Aktuelle Projekte


Projekt in Griechenland


Hier ein paar Impressionen von einem unserer aktuellsten Projekte in Griechenland.

Die Bilder wurden auf der kleinen Insel Syros im Ort Ermoupolis aufgenommen.

Wir freuen uns, dass wir bei diesem Projekt bei einem Gebäude aus dem späten 18. Jahrhundert, die Fenster und Fensterläden restaurieren dürfen.


Holzmanufaktur Rottweil und erfolgreiche Ausbildungen

Holzmanufaktur Rottweil und erfolgreiche Ausbildungen

Nach regelmäßigen Auszeichnungen auf Innungs- und Kammerebene freuen wir uns, dass unser ehemaliger Auszubildender Eric Jansen ein hervorragendes Ergebnis präsentieren kann.

Dieses wird auf der Ligna 2017 in Hannover – die Leitmesse der Holzindustrie – Ende Mai ausgestellt und hier ebenfalls ausgezeichnet.

In der Anmutung eines Klassikers hat Eric Jansen seinen Schreibtisch aus Rüster entwickelt und ausgeführt.


Wer die Formensprache genauer anschaut, ist von den Details fasziniert: drei schwebende Schübe sorgen für Stauraum, ohne dass hierbei die Arbeitsfläche leergeräumt werden muss.

Die Schreibfläche wurde mit Leder ausgelegt, um der Hand Weichheit und Wärme zu geben und dem Schreibgerät eine geschmeidige Unterlage zu sein. Eine große Arbeitsfläche bietet Platz zum Arbeiten und Denken. Durch die feinen Leisten an den Seiten wird der Schreibtisch zum Raum begrenzt, wodurch die Konzentration gefördert wird, den Gedanken zu fokussieren, der hier aufgeschrieben werden soll.


Projekt Reversum

Die Holzmanufaktur Rottweil hat im Jahr 2016 den Ressourceneffizienzpreis von der Landesregierung Baden-Württemberg erhalten.

Wir freuen uns, dass wir bereits 2 Jahre vorher an dem Projekt Reversum des Basler Architekten Dominik Soiron beteiligt waren.

Ein Projekt mit dem Ziel reversible Architektur zu planen und zu bauen und die Bauwirtschaft wieder als eine Kreislaufwirtschaft zu betreiben.
Die Häuser werden in transportierbaren Elementen und Raummodulen gefertigt.


Verwendet wird ausschließlich nur ein Bauteil: Holz 100 Elemente.
Von der Holzmanufaktur Rottweil gemeinsam mit der Holzmanufaktur SWISS AG wurden die Glaswände und Türen in flächenbündiger Bauweise gefertigt.

 

Die Entstehung und Details zu diesem Projekt sehen Sie unter www.reversum.ch

Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit.


Eispavillon - Kulmhotel St. Moritz

Eispavillon St. Moritz früher
Eispavillon St. Moritz früher
Zukünftiger Eispavillon
Architekt Lord Norman Foster
Fertigstellung im Januar 2017 – Außenansicht
Fertigstellung im Januar
2017 – Außenansicht
Innenansicht - Eispavillon Kulm Country Club
Innenansicht - Eispavillon
Kulm Country Club

Das Kulmhotel St. Moritz renoviert und erweitert ab März 2016 den Eispavillon im Kulmpark.

Der Eispavillon 1905 erbaut wird pünktlich zur Schweizer Skiweltmeisterschaft 2017 vom bekannten Architekten Norman Foster saniert. Im restaurierten Eispavillon wird die Skiweltmeisterschaft eröffnet und die Medaillenverleihungen finden hier statt.

Wir freuen uns über die Mitarbeit an der Instandsetzung dieses Projektes und die sehr gelungene Fertigstellung im Januar 2017.


Gelebte Partnerschaft - Historische Portale am Stadthaus in Brugg

Brugg: Das einstige "Palais Frölich" wurde 1748 erbaut. Der Rokoko-Bau mit herrschaftlicher Gestaltung im Inneren ist seit 1909 das Stadthaus von Brugg.

Rottweil: Hier gibt es die Holzmanufaktur, die nunmehr seit knapp 30 Jahren historische Ausstattungen in denkmalgeschützten Gebäuden saniert und verbessert.

Seit über 10 Jahren arbeitet die Holzmanufaktur Rottweil mit der holzmanufaktur SWISS AG auch in der Schweiz und freut sich ganz besonders, nun auch am Stadthaus in Brugg die wertvollen historischen Portale restaurieren zu dürfen. Die Portale weisen nach Jahrzehnten, nach Jahrhunderten der Nutzung Gebrauchs- und Altersspuren auf, es gibt nutzungsbedingte Schäden und Mängel, aber die Portale sind noch lange nicht verbraucht. Die Substanz und die Konstruktion ist hoch solide, die Portale sind gebraucht aber noch lange nicht verbraucht. Über den Gebrauch und die Nutzung der Dinge gibt es einen Alterungs- und Erinnerungswert.

Daniel Moser, Stadtammann der Stadt Brugg freut sich, dass ein Unternehmen aus Rottweil die wertvollen, historischen Portale restauriert. Für viele Brugger reicht die Erinnerung weit zurück und auch der ein oder andere Rottweiler hat den Türgriff schon in der Hand gehabt.

Nach einer gründlichen Restaurierung und einer funktionstechnischen Verbesserung, so verspricht die Holzmanufaktur Rottweil, werden die Portale wieder für viele Jahrzehnte ihre Funktion zufriedenstellend erfüllen und die Betrachtung wird für die Passanten und Nutzer eine Freude sein.


Preise & Auszeichnungen


Wir freuen uns, dass wir als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb zertifiziert worden sind!

Das Zertifikat VORAUS IN DER AUSBILDUNG zeichnet Betriebe für ihr besonderes Engagement und ihre vorbildlichen Leistungen in der Ausbildung aus.

Initiator und Träger des Zertifikats ist die Handwerkskammer Konstanz. Das Zertifikat wird am Ende eines mehrstufigen Prozesses verliehen.


Auszeichnung für herausragende Leistungen in der europäischen Denkmalpflege

Die Denkmal-Messe findet alle zwei Jahre in Leipzig statt und gilt als europäische Leitmesse für Denkmalschutz, Restaurierung und Altbausanierung.

Im Rahmen der Messe werden seit 1996 jeweils zehn europäische und internationale Unternehmen und Institutionen identifiziert, die herausragende Leistungen ausführen und innovative Produkte entwickeln. Der Preis hierfür ist die „Denkmal-Goldmedaille“. Sie gilt in der Branche als anerkanntes Qualitätssiegel für Spitzenleistungen in der europäischen Restaurierung und Denkmalpflege. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury aus internationalen Experten der Denkmalbranche.

In seiner Laudatio würdigte Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen und Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in Deutschland die Holzmanufaktur Rottweil für ihren von hoher Kontinuität, Innovationsfreude und Empathie geprägten Einsatz für die Architektur und Baukultur. Nach 2004 erhielt die Holzmanufaktur Rottweil bei der diesjährigen Messe erneut diese Auszeichnung und ist bisher das einzige Unternehmen, welches wiederholt ausgezeichnet wurde.

Auszeichung Denkmalpflege
Frau Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin Messe Leipzig; Hermann Klos Geschäftsführer, Holzmanufaktur Rottweil und Michael Buhl, Projektleiter Vertrieb, Holzmanufaktur Rottweil; Herr Dr. Markus Harzenetter, Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger BRD und Herr Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe (v.l.n.r im Bild)

Auszeichnung der Holzmanufaktur Rottweil GmbH als Leuchtturmprojekt im Bereich Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft 2016

Die Holzmanufaktur Rottweil hat erneut eine bedeutende und wichtige Auszeichnung erhalten.

Sie wurde im Rahmen des Projekts „100 Betriebe für Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb wurde von der Landesregierung Baden-Württemberg ausgeschrieben. Die wissenschaftliche Betreuung erfolgte durch die Universitäten Stuttgart, Pforzheim und Bamberg. Ausgezeichnet wurden Projekte, die vorbildlich im Bereich Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft arbeiten. Explizit ausgezeichnet wurde das Fensterprojekt der Holzmanufaktur “Sanierung und Bestandsverbesserung im Denkmalschutz“. Dieser Preis ist mit 10.000,00 € dotiert.

Der Kongress fand am 5. und 6. Oktober 2016 im ZKM in Karlsruhe statt. Die Veranstaltung hat sich national zu einem der bedeutendsten Kongresse zum Thema Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft entwickelt und wirkt weit über Landes- und Bundesgrenzen hinaus.



Hermann Klos, Geschäftsführer der Holzmanufaktur Rottweil GmbH und Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
Hermann Klos, Geschäftsführer der Holzmanufaktur Rottweil GmbH und Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
Plenumsreferent Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg bei der Verleihung
Plenumsreferent Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg bei der Verleihung

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg

Denkmalschutzpreis

Der Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg ist eine Auszeichnung für die beispielhafte denkmalpflegerische Leistung, die Privatpersonen für die Erhaltung und Pflege ihres Eigentums erbracht haben. Prämiert werden Gebäude, die innen wie außen denkmalpflegerisch erhalten, gepflegt und - soweit notwendig - erneuert wurden.

Mit dem Preis wollen die beteiligten Partner ein Zeichen für mehr Engagement bei der Erhaltung und Renovierung von Kulturdenkmalen und Altbauten setzen. Wir freuen uns seit 1989 an bisher 28 ausgezeichneten Projekten einen Teil zum guten Ergebnis beigetragen zu haben.